Grenzüberschreitende Dinkelsteinroute

Dinkelsteinroute

Einen besonderen Radelspaß verspricht die Dinkelsteinroute. Hier entlang der deutsch-niederländischen Grenze hat die Landesgartenschau 2003 der Landschaft einen besonderen Kunstgenuss hinzugefügt. Während seit Jahrhunderten Grenzsteine ein Symbol der Trennung waren, lassen die 'Dinkelsteine' auf künstlerische Art die Grenzen beider Länder verwischen. Mit Liebe und Talent sind aus 25 monumentalen Steinrohlingen Kunstwerke entstanden, die es entlang des Grenzflüsschens Dinkel zu erradeln gilt. Sie starten auf der Route an Schepers Mühle in Epe, einem Ortsteil von Gronau und fahren entlang der Dinkel auf wunderschönen Wegen durch Gronau, die Gemeinden Losser und Dinkelland bis nach Neuenhaus. Dort fließt die Dinkel in die Vechte. Sie können die Route als thematische Route oder in drei einzelnen Abschnitten erfahren. Entlang der Route befinden sich zahlreiche Gaststätten, Cafés und Hotels die zur Pausen oder auch Übernachtungen einladen.
Das Kartenmaterial ist im Touristik-Service Gronau in den Sprachen Deutsch und Niederländisch erhältlich. Bestellen Sie Ihr Kartenmaterial hier.