Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept

Wann:
28. Juli 2021 um 18:00
2021-07-28T18:00:00+02:00
2021-07-28T18:15:00+02:00
Wo:
Bürgerhalle
Spinnereistraße 20
48599 Gronau (Westfalen)
Deutschland
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Stadt Gronau
02562 12471
Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept @ Bürgerhalle | Gronau (Westfalen) | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Gronau Blick in eine klimafreundliche Zukunft

Alle Interessierten sind eingeladen, bei der Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept mitzudiskutieren: Wie soll in Gronau zukünftig Klimaschutz gemacht werden? Wie kann ein klimafreundliches Gronau im Jahr 2035 aussehen?

Mithilfe eines Klimaschutzkonzeptes setzt sich die Stadt Gronau Ziele und entwickelt Maßnahmen für den Klimaschutz vor Ort. Die Auftaktveranstaltung am Mittwoch, den 28. Juli um 18 Uhr in der Bürgerhalle in Gronau informiert über das Projekt. Außerdem bietet die interaktive Veranstaltung den Teilnehmenden die Möglichkeit, erste Anregungen und Ideen zu möglichen Leitbildern, Handlungsfeldern und Maßnahmen einzubringen. Die Vorschläge werden gesammelt, gemeinsam diskutiert und schließlich in den weiteren Erstellungsprozess des Klimaschutzkonzeptes einbezogen. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die städtische Internetseite (https://bit.ly/36yUWey), per E-Mail an klimaschutz@gronau.de oder per Telefon unter 02562-12-471 erforderlich.

„Das Konzept ist eine Chance für alle, klimarelevante Maßnahmen für die nächsten zehn bis 15 Jahre mitzugestalten.“ sagt Klimaschutzmanagerin Carolin Wicke. „Wir erhoffen uns eine rege Teilnahme, um das Konzept besser auf Gronau und die Wünsche aus der Bevölkerung zuschneiden zu können.“

Wer nicht an der Auftaktveranstaltung teilnehmen kann, hat dennoch die Möglichkeit, eigene Ideen in das Projekt einzubringen. Zum Beispiel können noch bis zum 10. Oktober Vorschläge auf www.klima-ideen.gronau.de eingereicht werden. Darüber hinaus finden nach den Ferien themenbezogene Klimawerkstätten statt, bei denen Interessierte zum jeweiligen Handlungsfeld mitdiskutieren können. Alle, die an diesen Workshops teilnehmen möchten, sind herzlich eingeladen, an den Themen „Anpassung an den Klimawandel“, „Klimabildung und Konsum“, „Planen, Bauen, Sanieren“ und „Energie“ mitzuarbeiten. Näheres zu Themen, Terminen und Anmeldemöglichkeiten ist auf der städtischen Internetseite (https://bit.ly/3r7ui6d) zu finden.