Das Jazzfest Gronau kann auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken,…

Das Jazzfest Gronau kann auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken, die im Jahr 2020 erstmalig durch Corona unterbrochen werden musste.

Auch in 2021 hat die Pandemie die Welt weiter in Atem und ein Event wie das Jazzfest kann nicht in gewohnter Art und Weise stattfinden, sodass es dieses Jahr einer einmaligen Sonderedition des Festivals bedurfte.

Zusammen mit Denis Felix-Klostermann vom Kulturbüro Gronau, haben wir ein Konzept entwickelt, dass natürlich die Performance der Künstler in den Vordergrund stellt, aber im Hintergrund die Weichen stellt für einen erfolgreichen Livestream. Denn von Anfang an war klar, dass es dem Qualitätsanspruch des Festivals nicht gerecht wird, wenn wir einfach nur ein Konzert aus einer leeren Halle übertragen.

Also brauchten wir für diese Sonderausgabe einen anderen Ansatz.

Das fängt an bei einer veränderten Ausleuchtung (die von unseren Freunden bei audiokonzept support & sales realisiert wurde), geht über moderne Kameratechnik hin zu seinem komplett überarbeiteten Stage-Design.

Das i-Tüpfelchen bietet der dreidimensionale Sound von KLANG:technologies (Grüße gehen raus an Phil Kamp und Ansgar Friemel).

Ein Livestream ist kein Ersatz für die einmalige Atmosphäre eines Konzertes, aber wir sind uns sicher, dass wir unter den aktuellen Gegebenheiten den Zuschauern daheim einen schönen, musikalischen Abend bieten konnten.

Last but not least: An dieser Stelle gilt unser Dank vor allem der gesamten Crew des Kulturbüros Gronau (Gronau inside), die offen für alle Ideen waren, uns voll vertraut haben und es so möglich gemacht haben, das ganze Event in nur wenigen Wochen auf die Beine zustellen.

(Photos by Joshua Booth)

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on email