Sehenswürdigkeiten in Gronau

Gronau, die Musikstadt im Grünen. Neben viel Natur hat Gronau auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, die man sich bei einem Besuch auf jeden Fall nicht entgehen lassen sollte. 

3506
© Mario Brand, das rock'n'popmuseum in der Abenddämmerung

Alle Sehenswürdigkeiten im Überblick

IMG_2144
© Kulturbüro GmbH

Die Beliebtheit des Gronauer Dreiländersees ist nicht nur auf die ausgezeichnete Wasserqualität, sondern auch auf das umfangreiche übrige Freizeitangebot zurückzuführen.

Im neuartig gestalteten rock’n’popmuseum dürfen sich die Besucher auf einen thematisch und gestalterisch faszinierenden Gang durch die Dimensionen der Popmusik freuen.

Dirk Schröder und Henning Gorkotte3
© Dirk Schröder und Henning Gorkotte

Die weiße Dame

Die weiße Dame wurde 1910 als Spinnereigebäude eingerichtet. Seit 27 Jahren steht sie leer und wurde nun von Investoren gekauft. In Zukunft soll sie als Funktionsgebäude restauriert werden.

_DS80098-Bearbeitet-Bearbeitet-2
© Hartmut Springer

Udo Lindenberg Statue

Das Udo Lindenberg Denkmal ist ein Muss für alle Fans und alle die es noch werden wollen. Inmitten von Gronau findet man den übergroßen Udo auf dem Kreisverkehr an der alten Bundesstraße 54. Das Denkmal ist eine Attraktion und ein optimales Fotomotiv. Vor vielen Jahren hat Udo dort selbst den „Daumen in den Wind“ gehalten, um in die große, weite Welt zu trampen. Das Udo Lindenberg Denkmal ist circa drei Meter hoch und aus Bronze.

Quelle Stadtwerke2
© Stadtwerke Gronau

Das Wahrzeichen von Gronau ist der Wasserturm – fast auf jedem Gronau-Merch abgebildet und von weither sichtbar. Eine Besichtigung ist nach vorheriger Anmeldung möglich. 

SONY DSC
© Kulturbüro

Der verbliebene Gebäudeteil des im letzten Krieg zerstörten Rathauses beherbergt das Drilandmuseum der Stadt Gronau. Der Eingang befindet sich in einem Innenhof hinter dem Gronauer Rathausturm an der Bahnhofstraße.

Schepers Mühle
Schepers Mühle

Die im Ortsteil gelegene Wassermühle aus dem Jahr 1725 hat viel Charme. Sie liegt idyllisch gelegen, fern von Straßenlärm, direkt an der Schleusenanlage des Flüsschens “Dinkel”.